2. Sitzung zur Bewertung des 3 gleisigen Ausbaus Lüneburg – Uelzen

Sehr geehrte Vereinsmitglieder,

heute war die 2. Sitzung in Hannover zur Bewertung eines 3 gleisigen Ausbaus Lüneburg-Uelzen.

Wie schon bei der ersten Veranstaltung wurde viel über Zahlen und deren Auswirkung auf das Gesamtprojekt diskutiert. Je nachdem ob man dafür oder dagegen ist fanden entsprechend unterschiedliche Interpretationen dazu statt.

Interessant war der Vortrag von Dr. Schmiers, der den Bearbeitungsstand der umfänglichen Bewertung präsentierte.

Klar war schon bei der ersten Sitzung – Aussage der Bahn: „Einfach ein drittes Gleis, neben die Bestehenden, Funktioniert nicht“.

Nun geht man an die Planung und überlegt wie man „unter dem Oberbegriff der 3-Gleisigkeit“ (Zitat der Bahn) eine theoretisch)funktionierende Infrastruktur aufbauen kann. Wie das Aussieht können Sie in der Präsentation sehen.

 

Mehr erfahren